Rola książki w życiu osób starszych

Zofia Zaorska

Abstrakt


Die Rolle des Buches im Leben älterer Menschen wird auf der Grundlage von Sondierungsuntersungen dargelegt, die unter eine Großstadt bewohnenden Menschen im Rentenalter durchgeführt wurden.

Aus den Untersuchungen geht hervor, dass das Bücherlesen eine unter älteren Menschen populäre kulturelle Aktivität ist. Die Lesefrequenz ist vor allem vom Bildungsstand sowie vom Gesundheitszustand der Menschen im fortgeschrittenen Alter abhängig. Die Leseinteressen sind bei Männern und Frauen verschieden. Äußerungen älterer Menschen und Befragungen von Bibliothekaren zeigen, dass man dem älteren Menschen durch seinen Kontakt mit dem Buch auf unterschiedliche Weise helfen kann. Notwendig sind jedoch bestimmte organisatorische Schritte, die dem älteren Menschen den Zugang zu dem entsprechenden Buch erleichtern, sowie eine bessere Vorbereitung der Bibliothekare, Sozialarbeiter und Beschäftigten im Kultur- und Bildungsbereich für die Arbeit mit älteren Menschen.


Pełny tekst:

PDF

Refbacks

  • There are currently no refbacks.


Roczniki Nauk Społecznych · ISSN 0137-4176 | eISSN 2544-5812

© Towarzystwo Naukowe KUL & Katolicki Uniwersytet Lubelski Jana Pawła II - Wydział Nauk Społecznych KUL


Artykuły w czasopiśmie dostępne są na licencji Creative Commons Uznanie autorstwa – Użycie niekomercyjne – Bez utworów zależnych 4.0 Międzynarodowe (CC BY-NC-ND 4.0)